Samstag, 26. Mai 2018

BOLLYWOOD für ARME...


Wahrscheinlich würde es keinem auch nur im Entferntesten einfallen, den Namen "FrauHummel" mit dem Begriff "Fashionista" in Verbindung zu bringen.

Es wäre in etwa so glaubwürdig wie wenn man behaupten täte, dass  ein Trampeltier Tschaikovskys "Schwanensee" tanzen könne.

Allerdings kann man trotzdem nicht behaupten, dass Bekleidung in meinem Leben absolut keine Rolle spielen und ich mich nur in Sack und Asche hüllen würde.
Man kann für meinen Stil einfach den Begriff "trendy" nicht anwenden, und ich habe ausserdem Ansprüche an das, was ich trage.

Es soll


  • von sehr guter Qualität sein
  • mich über viele Jahre begleiten
  • nach der wasweisswievielten Wäsche noch gut aussehen 
  • sehr gerne unter nachhaltigen Gesichtspunkten produziert worden sein
  • keine Jahrzahl dranstehen 
und es soll
  • sich alles mit allem kombinieren lassen.

Diese Erwartungen erfüllt mein Lieblingslabel alle. Es ist kein Ökolabel im besten Sinne, aber die Firma tut einiges für den Erhalt unseres schönen Planeten und für menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Die wirklich tolle Qualität ihrer Produkte hat zur Folge, dass man sich nicht andauernd Neues kaufen muss, weil die Klamotten nach ein paar Durchläufen in der Waschmaschine nur noch als Putzlappen taugen.

Also habe ich letzthin in einem Kommentar grossspurig publik gemacht, dass mein Kleiderschrank voller Lieblingsstücke sei und ich demzufolge für die nächsten Jahre wohl keinen Neukauf tätigen müsse.

Tja.

Das war ganz schön vorlaut!

Der reale Part an dieser Aussage: Meine Sachen sind alles Lieblingsteile, ein Grossteil davon schon viele Jahre alt. Sie sind gekauft, selbstgestrickt, geschenkt bekommen und viele auch Second hand. 

Aber ich hab mein Wort inzwischen gebrochen: Letztens ist doch was Neues in meinen Kleiderschrank gewandert. Eine Bindi-Hose. So ein superbequemes Teil, bei dem der Schritt in den Knien hängt. Gefertigt aus luftiger Baumwolle, bedruckt mit einem Punkte- und Streifenmuster in schwarz, blau und anthrazit. Denn Hosen hab ich nur noch ganz wenige im Schrank, und so eine erst recht nicht.

Als ich sie bestellte kombinierte ich sie im Geiste schon mit der schwarzen Bluse, die mir meine Schneiderin mal GESCHENKT hat (ist die nicht nett??)
Ich dachte mir, dass sie gut zu dieser Hose passen müsste.

Nunja. Ich gebe zu, das sieht ein bisschen aus wie Bollywood für Arme. Und jede echte indische Tänzerin würde wohl in Erwartung eines nahenden Ohnmachtsanfalles ihre schönen, khôlumrandeten Augen verdrehen angesichts dessen, was ich da vom Stapel liess:






'tschuldiung! 😂

Ich bin zur Einsicht gekommen: zu gross, zu ungelenk und schlicht und ergreifend nicht talentiert.

Aber Spass hats gemacht! Und bequem ist das!!
...und mir ist eh' Wurscht, was andere von meiner Klamotte denken.
Jawoll.


Frohes WE, Hummelzgrüsse und Herzensdrücker!



ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN. AUSSERDEM SETZE ICH VORAUS, DASS SICH KOMMENTATOREN MEINES BLOGS MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG IHRER DATEN DURCH DIESE WEIBSEITE EINVERSTANDEN ERKLÄREN.