Donnerstag, 26. Januar 2017

IHRE MEINUNG BITTE!

Wenn man einen Post schreibt zu einem Thema, das mit Sicherheit zu kontroversen Meinungsäusserungen Anlass geben könnte (oder wenn man die Texte auf seinem Blog regelmässig in recht provokantem Wortlaut verfasst) dann kann man sich eigentlich ziemlich sicher sein, dass es darauf Reaktionen geben wird.

Diese Reaktionen kommen. Und zwar in Form von Kommentaren, die in wirklich sachlichem und überaus anständigem Ton gehalten sind. Die schlicht und ergreifend nichts anderes wiedergeben als die persönlichen Ansichten von Lesern dieser Posts, die sich unter Umständen nicht decken mit der des Blogautors.

Diese Meinungsäusserungen also ziehen die Antworten des Blogautors nach sich. Und die wiederum pendeln sich ein irgendwo zwischen Zynismus und Hohn. Den Kommentatoren wird Kleingeistigkeit unterstellt und ihre Meinung wird mit süffisanten Zeilen quittiert. 

Und dann (wahrscheinlich sind dem Blogautor schlussendlich die Argumente ausgegangen) werden die Kommentare gelöscht mit dem Hinweis auf die Tatsache, dass auf diesem Blog nur der Betreiber entscheide, welche Kommentare freigeschaltet werden.

Nun, das ist sein gutes Recht. 
Aber das zeugt a) nicht von wirklicher Reife, und b) bringt sich der Blogautor um das herum, was (für mich zumindest) das Bloggen ausmacht:

Den angeregten Meinungsaustausch auf Augenhöhe nämlich. Konversation (auch) zu Themen, die sich jenseits von Styling, Wohnungsdeko und Ähnlichem bewegen und die vermutlich in eine Kontroverse steuern könn(t)en.
Wird die aber gepflegt geführt, sachlich, anständig und ruhig, dann können solche "Auseinandersetzungen" sehr inspirierend sein. Es könnte sogar passieren dass man selber plötzlich wahrnimmt, das Thema so unter diesen Gesichtspunkten noch gar nie betrachtet zu haben. Sprich: die Meinungen anderer könnten einem zu diesem Thema bis dato ignorierte Aspekte näherbringen und so den eigenen Horizont etwas erweitern.





Leider gerät man beim Bloggen ohne böse Absicht ab und zu in solche Situationen. Weil man sich einfach gewohnt ist, die Dinge ehrlich anzusprechen. Aber wie es scheint kommt man immer wieder mit Menschen in Kontakt, die sich nicht darauf einlassen können- aus welchen Gründen auch immer.....

Was ich damit sagen möchte: Auf meinem Blog soll jeder frank und frei seine Meinung äussern dürfen. Auch wenn es nicht meine ist! ;oD
Das Einzige, was ich mir dabei erbitte, ist die gebührende Portion Anstand. Aber das ist eigentlich müssig zu erwähnen; hier bin ich bis jetzt nur ganz vielen wirklich herzlichen und niveauvollen Lesern begegnet!


Fröhliche Wintertage weiterhin,
ganz herzliche Grüsse!





ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.

ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM.

SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN.



Kommentare:

  1. hüch! was ist dir denn da begegnet!
    du hast natürlich vollkommen recht! jeder darf seine eigene meinung kundtun - aber bitte immer respektvoll und höflich! (manchmal ein kleines bisschen ironie darf´s aber haben ;-) )
    mir stiessen letztens kommentare auf - auf meinem blog: anonym! ohne grussformel. aber ellenlanges - ich kanns nicht anders sagen - rumgenöle. man mache doch bitte seinen eigenen blog auf - da kann man dann seinem mitteilungsbedürfniss der negativen sorte nach herzenslust frönen....
    du weist - es geht mir nicht um eitel sonnenschein - sondern um konstruktiven dialog im besten falle. aber mein blog ist keine "klagemauer". (IRL habe ich übrigens auch die ewigen miesepeter abgeschafft)
    sei gedrückt und die viechers geknuddelt! alles liebe! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Ironie kann ich gut! Das verstehen aber nicht immer alle, *ggg*!
      Auf meinem eigenen Blog blieb ich ja bis dato verschont von irgendwelchen Anonymchen und Miesepetern. Aber ich finde es trotzdem schade, wenn sich jemand so einem Austausch entzieht. Gut austeilen können, aber flitzen, wenn's ums Einstecken geht- jetzt im übertragenen Sinne, ne?- da hab ich kein Verständnis für! Und ich würde ja noch nicht mal was sagen, wenn die Kommentare wirklich beleidigend oder ausfällig gewesen wären. Aber keine Spur!
      Man kann, weder im realen Leben noch auf dem Blog, einfach nicht davon ausgehen, dass immer alle Beifall klatschen und immer alle gleicher Meinung sind. Und wenn man damit nicht umgehen kann, dann sollte man sich auch nicht so in die Öffentlichkeit eines Blogs begeben. Vor allem dann nicht, wenn man selber oft sehr provokant rüberkommt.
      Naja. Ich halte mich an die von denen ich weiss, dass ich mich mit ihnen gepflegt austauschen kann.
      Auf dem Blog und im realen Leben. Um Miesepeter mache ich einen grossen Bogen und nutze meine Energien lieber für Lohnenderes! Da geht's mir wie dir.
      Drückerchen und Knuddels und überhaupt, liebe Grüsse!

      Löschen
    2. Ich habe keine Ahnung, wer dich so geärgert hat - aber grundlos schreibst du gewiss nicht einen solchen Post.

      Ich habe mir im Lauf meiner Bloggerkarriere schon öfter den Schädel angerannt. Weil ich ernsthaft davon ausging, dass ein Austausch erwünscht ist. Das... äh... sehe ich mittlerweile anders. *g* Es gibt Bloggerinnen - dich und die Bahnwärterin beispielsweise - die keinen Wert darauf legen, dass man ihnen nach dem Mund redet. Meine Erfahrung ist aber, dass alles, was nicht in das übliche "sehe ich auch so" fällt, als Angriff gewertet wird. Und ganz ehrlich... dafür ist mir meine Zeit zu schade. Warum soll ich mich mit Menschen beschäftigen, die ich nur "online kenne" und die ich im echten Leben nie treffen möchte und die dann vielleicht noch Spaß dran haben, stets zu polarisieren, im Gegenzug aber nicht einstecken können? Nö. Ohne mich. Wenn ich in meinem Blog damit konfrontiert werde, hängt es vom Einzelfall ab. Manches bekomme ich in den falschen Hals, manches regt mich vielleicht wirklich zum Nachdenken an. Und dann gibt/gab es noch die, mit denen ich einfach nicht auf einer Wellenlänge liege, da ist es dann auch wurscht was sie schreiben, wir werden nie einer Meinung sein. ;D Muss ja auch nicht, aber ich schau dann eben, dass sich unsere Wege möglichst selten kreuzen. ;)

      Herzlichen Gruß und ärgere dich nicht so sehr! <3

      Löschen
    3. Anna, GENAU das ist doch der Punkt: Ich hab auch angenommen, dass man sich austauschen möchte! Dass einem die Meinungen anderer interessieren. Tja. Weit gefehlt. Also zumindest in diesem Fall. Aber Gott-sei-Dank gibt es ja auch Blogger, die nicht gleich den Rappel kriegen, wenn es jemand wagt, mal "ja, aber....!" zu sagen. Und an die halte ich mich. Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich mich gerne in kleinen Kreisen bewege, die aus Menschen bestehen, die in etwa ähnliche Vorstellungen haben wie ich. Diese Kreise haben sich gebildet, in der realen und in der virtuellen Welt. Mehr brauche ich nicht, und es ist mir z.B. so pupsegal, wieviele Follower ich habe, wieviele Kommis zu meinen Posts geschrieben werden oder wo meine Klickzahlen drehen. Wichtig ist mir aber zu erfahren, was diese paar Menschen, die sich in "meine" Kreise eingefunden haben, denken, fühlen, vertreten. Und dass wir uns was zu sagen haben!
      Dieser Anspruch wird vollumfänglich erfüllt, und das macht die olle Hummel sehr zufrieden!
      Ganz herzliche Grüsse zurück!
      PS: Ich ärgere mich nicht, aber ich wundere mich manchmal sehr!

      Löschen
  2. Ich würde mich glatt freuen, Hummele! Die dürften sogar nölen, denn sowas ist für mich wie Salz in der Suppe. Ein kostruktiver Austausch ist das Höchste - aber wenn´s keiner wird, darf ich ein wenig meine böse Seite zeigen, jaja, die habe ich, und dann vera... dann auch gerne mal, das gebe ich ganz freimütig zu. Das macht so einen Spaß, bin sehr unempfindlich da. Aber ich habe damit leider meine Anonymchen verschreckt, ich Fiesling, die kamen dann nicht wieder, haben wohl gemerkt, wie diebisch ich mich drüber freute... Hm. Im kleinen Königreich so ohne Rumpelstieltzchen, ach, ist es aber so... ohne eben. Ich hätte es gerne wieder. Zumindest eins. Ich denke, konstruktiv Kritik ist aber so richtig schwer.
    In diesem Sinne, falls Du einen richtig Fiesen abkriegst, ich nehme den!! Hummele, sei herzhaft gedrückt, Deine Méa mit der ganz fiesen Ader ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Méa, wie kannst du denn nur?! Die armen Anonymchen! Sitzen jetzt wahrscheinlich in Schockstarre zuhause und getrauen sich nicht mehr an ihren Compi ran........ ;oD
      Aber im Ernst: Ich habe schon Anonymchen erlebt, die waren wirklich nicht mehr amüsant. Einfach nur noch bösartig und hinterhältig. Da frage ich mich dann schon, was in solchen Menschen vorgeht und welche Defizite die mitschleppen.
      Aber scheinbar ist es ein Zeichen unserer Zeit, dass in der Anonymität des www gelästert, beleidigt und ausgeteilt wird, was das Zeug hält. Da kann mal so richtig um sich geschlagen werden. Weil man sich im realen Leben vielleicht nicht traut einzustehen für das, was einem wichtig ist? Oder nicht den Mumm hat sein Dasein so zu gestalten, wie es einem glücklich macht?
      Bin ja selber bisher verschont geblieben. Wahrscheinlich bietet mein popliges, einfaches, unspektakuläres Leben einfach zuwenig Angriffsfläche, *gggg*! Aber sollte sich hier jemand melden werde ich ihn gerne an dich weiterleiten! ;oD
      Schlaf gut und ganz liebe Grüsse!

      Löschen
    2. Ich glaube, es ist der Neid - das, was Du in puncto Mumm schreibst... Das ist es, der kern. Und deshalb hab´ich meine wohl so verschreckt... hm... Als müssten sie Anlauf nehmen, sich was trauen und dann... war´s das. Und was ich da an mails schon hatte, oiii. Das Witzigste ist ja, dass sie dabei so viel über sich verraten - und da bin ich wieder bei der niederträchtigen Méa, hihi
      Ne, aber es ist oft auch traurig, wenn sie sich verraten, dann tun sie mir leid, wenn ich sehe, was da los ist.
      Bei Kritik aber weiß ich eines von MIR, das habe ich gelernt im Leben - wenn mich ne Kritik ärgert und nicht amüsiert, neee, so richtig ärgert... dann muss ich die ernst nehmen, denn DANN stimmt die. Dann bringt mich das weiter.
      Und insofern, lasse ich sie gerne kommen, ja, gerne alle, ich lass die Kommis alle drin (bis auf Reklamekommis) und messe mich selbst daran, wieder ein wenig zu wachsen.
      Nochmals einen ganz lieben Drücker, Deine Méa, die ganz gerne kleine Kämpflein ficht

      Löschen
  3. Liebe Frau Hummel,
    waren Sie eine der beiden Kommentatorinnen, deren Bemerkungen ich vor dem Löschen auf dem blog des Seelchens mit Vergnügen las?: waren sie doch freundlich, höflich, und vor allem von Sachkenntnis geprägt.
    Die Antworten der blog-Inhaberin waren sofort frech und aggressiv, bis hin zur Androhung, künftige Kommentare nicht-konformen Inhalts sofort zu löschen.
    Das zeugt, wie Sie auch schreiben, wahrlich nicht von Größe - aber wer nennt sich auch schon selber HAUPT......- und mit Sicherheit gingen ihr die Argumente aus, wie sich im Laufe der Woche auch aus widersprüchlichen Antworten zeigte.
    Aber es gab den vielbeschworenen Schwarm, leider nicht mit Intelligenz hinten dran, aber doch eine Gruppe von Speichelleckern, die die gescholtenen Schreiberinnen auch noch diffamierten und der blog-Inhaberin förmlich die Füße küßten.
    Ich kenne den blog schon eine Weile, besuche ihn selten, weil er mir nicht gefällt; bei "Detox" wurde ich hellhörig, weil mir als medizinisch nicht unangehauchter Person eine generelle Vergiftung des Körpers als Schwachsinn erscheint, es sei denn, ich habe Gift zu mir genommen, - und ich frage mich, wie ein Berg Obst etc. dieses ominöse Gift wieder vertreiben können soll.
    Von den medizinischen Fährnissen oder Risiken (z. B. bei Diabetikern, die einen ganzen Tag lang Obst (Zucker) in beliebig großer Menge essen sollen) war dort nie die Rede - schon ganz schön undurchdacht bis gefährlich!
    Wir werden auch weiterhin Rapsöl essen, weil WIR vor einiger Zeit einen für Rapsöl positiven wissenschaftlichen Vortrag darüber gehört haben.
    Und die Sache mit dem Himalajasalz mit seinen den Schwarm nicht interessierenden mineralischen Beimengungen - meine Güte, unser gutes Steinsalz wurde vor Jahrmillionen abgelagert ohne heutige Umweltbelastung!!

    Bei Ihnen bin ich gerne - habe ich Ihnen das jemals geschrieben?

    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel, zuerst mal: Danke für's Kompliment! Ich freu mich, dass du gerne hier bist!
      Ich glaube, wir waren nicht auf der selben Party! ;oD Das Thema auf dem Blog war ein ganz anderes, ich habe nicht an dieser Detox-Diskussion mitgemischt. Mein letzter Post handelte zwar auch von "Detox", aber der war nicht so ganz bierernst zu nehmen, *ggg*!
      Allerdings stehen mir schon die Haare zu Berge wenn ich höre, dass Kommentare, die nicht "konform" sind, gelöscht werden. Das spricht doch eigentlich Bände, nicht wahr? Wie, um Gottes Willen, kommt jemand auf den Ticker, dass nur eine (seine!) Meinung Gültigkeit haben kann, besonders bei so einem Thema, und dass alle Leser diese Meinung auch teilen? Da muss man wohl schon mit einem überaus gesunden Selbstvertrauen gesegnet sein..... Was für eine Arroganz, das Löschen der Kommentare allen "Nichtkonformisten" auch noch ganz unverfroren anzudrohen!
      Naja. Man hat zumindest die Wahl, muss solche Blogs nicht weiter verfolgen. Trotzdem wundere ich mich doch immer wieder. Darüber, wieviel Ignoranz, Selbstüberschätzung und Unverfrorenheit unterwegs ist. Im realen wie im virtuellen Leben....
      Vielen Dank für deine Zeilen, ein schönes WE und herzliche Grüsse!

      Löschen
  4. Hummelchen, ich warte immer noch auf Anonymchen.
    Bis jetzt vergebens, aber verliere nicht die Hoffnung, hihi…
    Wirklich, ich finde so ein Auftreten andererseits spannend wie interessant, weil
    da denkt jemand nicht daran, dass das, was er nicht sagt… auch eine Aussage ist und durch den Kommi wird sehr viel über sich selbst gesagt… ja, aber Berge.
    Und dies zu studieren ist sowas von spannend, ich sags dir…
    Hab einen wunderschönen Sonntag und bis bald, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Grazyna, wenn man zwischen den Zeilen lesen kann offenbart sich da manchmal so einiges!
      Aber trotzdem verstehe ich mitunter nicht, wie manche Menschen ticken. In meinem Fall hat sich die Bloggerin ja "nur" einer gepflegten Diskussion entzogen und das auf recht seltsame Art verständlich gemacht. Aber die Anonymchen sind nochmal eine andere Rasse. Die sind oft richtig bösartig, und mit bösartigen Menschen mag ich mich grundsätzlich nicht gern auseinandersetzen. Wenn sie wirklich Probleme haben ist das eines, aber es geht doch gar nicht, dass man deshalb auf andern herumhackt. So vergällt man jeden, und hinterher ist die Situation noch schlimmer als vorher, nehme ich an!
      Nunja, wie auch immer: Ich freu mich einfach sehr, dass hier alle so kultiviert und freundlich sind!
      Schönen Sonntag weiterhin, herzliche Grüsse!

      Löschen
  5. Jessssss! Ahhh, jetzt kann ich endlich wieder kommentieren. Pua, eeeeendlich! Ja, da hast du absolut recht. Es gibt so besagte Blogs welche jeden Kommentar ausklicken, wenn man nicht mit "Zuckerwatte" um sich schmeisst. Da werden nur Superlative akzeptiert und sonst heisst es "weg damit". Ein Blog ist da ganz extrem. Ich habe mir bei diesem besagten Blog einmal einen Spass daraus gemacht und habe einige Male die Kommentare gezählt und verglichen mit jenen, die veröffentlicht worden sind.....nachdem ich bemerkt habe, dass meine "nicht zuckersüssen Kommentare" einfach nicht erschienen sind. Pua, da fehlten jedes Mal etwa 20 oder noch mehr Kommentare! Dieser Liebesbotschaften-Werbeblog arbeitet ganz nach dem Motto: Wasser predigen und Wein trinken. Den Menschen möglichst Honig um den Mund streichen und zack sind sie um den Finger gewickelt. Echt ganz gräuslich. Aber es gibt immer wieder genügend Menschen die solches Geschmiere mögen. Und da gehörst du definitiv nicht dazu. Eine Persönlichkeit ist schliesslich eine Persönlichkeit :-). Anonymes Geschreibsel zeigt ziemlich viel Feigheit und ist ein absoluter Grund zum Wegklicken, denn gewisse Regeln müssen eingehalten werden. Sodeli und nun wünsche ich dir einen schönen Sonntag, herzlicher Drücker und hoffentlich bis bald wieder einmal zum Tee mit Kuchen oder so, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hellouuu!! Das feut mich ja, dass wir jetzt auch auf diesem Weg wieder in Kontakt treten können! ;oD
      Irgendwo zeugt es doch einfach von einer gewissen Unreife, wenn man die Meinungen anderer einfach ignoriert, oder? Es tut einem doch nicht weh, sich einfach mal damit zu befassen. Vielleicht steckt ja auch in einer konträren Meinung einiges, was man mal überdenken könnte. Es zwingt einem ja keiner, gleich alles 1:1 zu übernehmen. Aber akzeptieren könnte man es ja.
      Und dass man ganze Kommentare löscht, nur weil sie einem nicht in den Kram passen- darüber braucht man sich gar nicht zu streiten. Das geht einfach nicht, das ist in meinen Augen respektlos. Gut, wenn der Kommi beleidigend ist o.ä., dann keine Frage. Aber sonst?
      Der Blog, den du ansprichst, der steht schon lange unter dem Verdacht, manipulativ zu sein. Und gesteuert. Man nimmt an, dass da noch ganz andere dahinterstecken.....
      Naja. Wir beide werden dieses Verhalten gewisser Blogger wohl auch nicht ändern können. Aber wir können es selber besser machen! ;oD
      Auch dir einen ganz gemütlichen Sonntag, leg die Beinchen hoch und geniess die freie Zeit!
      Drüüücker zurück und ganz liebi Griessli!
      ....und ja: bis bald! Ist ja schon wieder ein Weilchen her seit letztem Mal!

      Löschen
  6. Lach, das hast du gut geschrieben. Ich hatte bisher zwei, drei solcher Kommentare, die anderen Kommentare sind nett und sympatisch.

    AntwortenLöschen

Nette Worte sind herzlich Willkommen und erfreuen das Hummelzherz!